Mittwoch, 17. Januar 2018, 19.30 Uhr: Ökumene jetzt!? – Vom Ende der Geduld

Mit Bundestagspräsident a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert
und Superintendent Dr. Gerald Hagmann (Moderation)

Wenn nicht jetzt, wann dann?! 500 Jahre nach dem Thesenanschlag durch Martin Luther! „Als Christen im Land der Reformation stehen wir in der besonderen Verantwortung, Zeichen zu setzen und dazu beizutragen, den gemeinsamen Glauben auch in einer gemeinsamen Kirche zu leben.“ In diesem Schlusssatz gipfelte 2012 der Aufruf „Ökumene jetzt!“ – ein gemeinsamer Aufruf  engagierter Christen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Bereichen.

Was daraus geworden ist und wie die Kirchen damit umgehen, davon berichtet einer der Initiatoren: der Katholik Dr. Norbert Lammert im Gespräch mit dem evangelischen Superintendenten Dr. Gerald Hagmann  im Begegnungszentrum maGma in Wattenscheid-Höntrop im Rahmen der Gesprächsreihe MANEGE FREI – KIRCHE AUF DEM DRAHTSEIL. Es geht um die notwendige, ja überfällige Auseinandersetzung, ob die Unterschiede, die es zweifellos gibt, weiterhin eine Aufrechterhaltung der Kirchentrennung rechtfertigen.

Herzliche Einladung an evangelische und katholische Christen zu einem engagierten Dialog über die heutige Lage der Kirchen und konkrete Bemühungen vor Ort, die Spaltung zu überwinden und ökumenisch Kirche zu sein. – Der Eintritt ist frei. Vorher und zwischendurch werden – wie immer – „Bütterkes an Pils“ angeboten.

In Kooperation mit der evangelischen Kirche in Wattenscheid

Mittwoch | 13. Dez. 2017 | 19.30 Uhr: Im neuen Gewand – Die Einheitsübersetzung ist renoviert worden

Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Söding, Professor für Neues Testament an der Kath. Theol. Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

Gut dreißig Jahre, nachdem erstmals die Einheitsübersetzung der Bibel herausgekommen ist, wurde diese Übersetzung überarbeitet. Fehler wurden beseitigt, Hinzufügungen gestrichen, Auslassungen zurückgenommen.  Prof. Dr. Thomas Söding, der an der neuen Festfassung mitgearbeitet hat, geht oft gestellten Fragen nach wie z.B.: Welche neuen Töne lässt die Bibel dadurch hören? Welche Tendenzen lässt die Revision erkennen? Welche didaktischen und pastoralen Möglichkeiten eröffnet die neue Einheitsübersetzung? In Vortrag und Gespräch werden Hintergründe beleuchtet und Beispiele besprochen. So wird deutlich: Es gibt viel zu entdecken. Und die Entdeckungsreise lohnt sich.

Der Eintritt ist frei. Vorher und zwischendurch werden – wie immer – „lecker Bütterkes an Pils“ angeboten.